Return to site

10 Schritte zum Erreichen Deiner Vision

1) Überlege Dir in aller Deutlichkeit, was dein Ziel ist und wie es sich anfühlen wird, am Ziel angekommen zu sein. Konzentriere Dich einerseits mental aufs Ziel und andererseits auch emotional auf das Gefühl, das Du verspüren möchtest, wenn Du dort angekommen bist. Und zwar beides im Detail und in Nuancen. Lass das Ziel in deinem Geist wachsen und konzentriere Dich immer wieder darauf, jeden Tag.

2) Hole Dir alle mögliche Unterstützung, Ermutigung, Hilfe und Zuspruch. Du kannst sie brauchen. Lass die Zweifler und deine eigenen Zweifel vorläufig mal links liegen. Lass keine Verwirrung zu, oder kläre sie. Vertraue auf dein Ziel.

3) Handle, wenn Du ein Gefühl von Klarheit spürst. Handle nicht, wenn Du zweifelst. Handle auch nie aus Verwirrung (z.B. Wut, Angst) heraus. Im Zweifel lieber nichts tun. Klarheit wird sich später wieder zeigen.

4) Pflege deine Visionen jeden Morgen und jeden Abend, male sie Dir im Detail, in allen Farben, aus. Gib Dich nur mit dem Besten zufrieden. Dem, was wirklich zu Dir und deinen Werten passt.

5) Gehe davon aus, dass alles, was passiert, Dir in irgendeinem Sinne dienlich ist — dass Du immer etwas lernen kannst. Auch wenn es Rückschläge gibt, so haben diese einen Zweck. Vielleicht erkennst Du ihn erst später. Akzeptiere, wenn nicht alles so läuft, wie Du es Dir vorstellst, mach kein Drama daraus. Verändere, was Du verändern kannst und gehe vertrauensvoll weiter.

6) Such den Fehler nicht bei Anderen.

7) Verkrampfe Dich nicht, erzwinge nichts, mach keinen Druck. Sonst wird es mühsam — für alle Beteiligten.

8) Fühle Dich vertrauensvoll und zentriert. Das bedeutet nicht, dass Du Dir diese Zustände einreden sollst, das würde nicht reichen. Du musst sie in jeder Faser deines Körpers spüren. Wenn Du das nicht kannst, erinnere Dich an Situationen im Leben, in denen Du zentriert und vertrauensvoll warst. Wie hat sich das angefühlt? Du kannst dieses Gefühl nun übernehmen für dein Ziel.

9) Sei verantwortlich für alles, was passiert. Sei Dir bewusst, dass alles irgendwie mit Dir zu tun hat. Steuere einerseits, was Du steuern kannst, aber vertraue dort, wo Du keinen Einfluss hast.

10) Geniesse. Das ist das Wichtigste. Habe Freude an deiner Vision, daran, dass du “gross träumst”. Sei unbescheiden. Geniesse den Flow, entspanne darin. Freue Dich unermesslich auf dein Ziel.

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly