Return to site

Weiblich erfolgreich & erfüllt

Was Erfolg und Erfüllung mit Meditation zu tun haben

"Erfolg und Erfüllt". Zwei Wörter, die ganz ähnlich klingen und in der Tat vieles gemeinsam haben. Für mich ist klar, dass Erfüllung Erfolg mit sich bringt.

Die spirituelle Lehrerin Elisabeth Bond definiert Erfolg so:

"Erfolg kommt, von aussen her gesehen, oft plötzlich, ist einfach da. Doch betrachtet man die Situation genauer, dann ist klar, dass Erfolg nicht einfach über Nacht kommt, sondern die Folge von kluger Lenkung der Energien ist, die Folge von Geduld und umsichtigem Aufbau, die Folge von Streben, die Folge von richtigem Warten. Sobald alles miteinander in Harmonie und der richtige Zeitpunkt gekommen ist, sobald die Kraft aufgebaut ist, dann bricht der Erfolg durch, und die Sache wird "erfolg- reich", wird reich an Folgen".

Es ist klar: Zu Beginn steht immer eine Idee. Verzettelt man seine Energien, dann hat die Idee nicht genug Nahrung und kann keine Kraft aufbauen und sich somit in keine Form hinein materialisieren. Doch wenn die Energien klar kanalisiert werden, sieht es anders aus.

Und dazu ist Meditation enorm hilfreich:

Zu visualisieren, zu fühlen, wie sich die Idee manifestiert, und vor allem, wie man sich dabei fühlt, wenn das Ziel erreicht ist, all das beschleunigt die Idee enorm. Es geht darum, die Qualitäten der Zukunft schon im heute zu fühlen. Möglichst regelmässig. Und dann: das ganze wieder loszulassen. Nicht anzuhaften.

So ist es wichtig, sich immer wieder zu fragen, wie sich Erfüllung denn für sich selber eigentlich anfühlt. Wie fühlt sich der Körper an, wenn Erfüllung im Aussen vorhanden ist? Bei mir ist es ein entspannter Atem, eine gewisse Lockerheit im Kiefer-Halsbereich, eine Weite im Brustbereich. Ein Schwingen der Hüften. Und diese Empfindungen lasse ich in der Meditation hochleben.

Hast Du auch eine Meditationspraxis?

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OK